TEDDYS kreativ

2018-12-06 13:13:45

Anton

Ausgabe 01/19

Kleiner Streuner

Der kleine Anton ist einfach ein Teddy zum Liebhaben. Wenn er seinen Betrachter mit seinen glänzenden Äuglein anblitzt, muss einem einfach das Herz aufgehen. Und es steht ihm beinahe ins Gesicht geschrieben, dass Anton schon viel erlebt hat. Der abenteuerlustige Streuner zieht gerne durch die Gassen seiner Heimatstadt und lernt neue Freunde kennen.

Egeht los: Die Schnittmuster werden ausgeschnitten und auf die Pappe geklebt. Danach die Schnittmusterschablonen auf die Stoffrückseite übertragen. Dabei darauf achten, dass die Pfeilrichtung auf den Schnittmustern mit dem Faden beziehungsweise Florlauf übereinstimmen. Die Konturen mit einem wasserfesten Stift nachzeichnen und die Pfoten und Tatzen auf das dafür vorgesehene Material übertragen. Nun werden die einzelnen Teile mit einer Nahtzugabe von 0,5 Zentimeter ausgeschnitten.

Näharbeiten

Die Teile werden rechts auf rechts zusammengesteckt und geheftet: Körperteil (Stopföffnung dabei offen lassen), Kinnaht der Kopfseitenteile (von Punkt 1 bis 6), Ohren (Markierungen offen lassen), Pfoten an Innenarm ( Markierungen Punkt 4 und 5), gegengleiche Beinteile in Aussparrung des Fußsohlenansatzes (Markierungen zum Stopfen offen lassen). Nun die Fußsohle an Beine annähen (Markierungen Punkt 7 und 8). Arminnenteil an Armaußenteil anbringen, dabei die Stopföffnung offen lassen. Die Abnäher des Körperteils zusammenheften und das Kopfmittelteil an die Kopfseitenteile annähen (siehe Markierung Punkt 1,2 und3).

Arme und Beine: Die Markierungen an Armen und Beinen durchstechen. Dafür eine spitze Schere benutzen. Mit den Markierungen für die Beine und Arme am Körper ebenso verfahren. Jetzt können alle Teile gewendet werden. Eingenähte Haare mit einer Mohair-Bürste auskämmen. Anschließend den Bärenkopf mit Schafswolle stopfen und modellieren. Gelenkscheibe (Unterleg-und Pappscheibe) mit dem Splint nach unten in den Hals des Bärenkopfes legen, dann den Halsrand schließen.

Ohren: Die Ohren werden jetzt gewendet, die unteren Kanten im Rahmen der Nahtzugabe nach innen geklappt. Dann mit einem Matratzenstich schließen. Jetzt kann probiert werden, wie die Ohren am Kopf sitzen sollen.Wenn die richtige Position gefunden ist, die Ohren ebenfalls mit dem Matratzenstich annähen. Nun mit Hilfe von zwei Stecknadeln die Position der Ohren festlegen. Den möglichst reißfesten Faden durch eine lange Stopf- oder Polsternadel fädeln und im Nacken über den Bärenkopf unmittelbar über der Gelenkscheibe durch den Kopf stechen. Im Anschluss kommt man an der Stelle wieder raus, die mit den Stecknadeln für die Augenposition markiert wurden.

Augen: Nun ein Auge auf den Faden fädeln und die Öse mit einer Zange flach zusammen drücken. Anschließend die Nadel durch dasselbe Einstichloch wieder zurück fädeln, unmittelbar neben dem ersten Einstich im Nacken. Die beiden Fadenenden fest miteinander verknoten. Mit dem zweiten Auge genauso verfahren. Wenn gewünscht, kann die Nasenpartie rasiert werden. Nun die Nase entsprechend ihren Vorstellungen mit Stickgarn sticken.

Fertigstellung

Arme und Beine: In die Arm- und Beinmarkierungen Gelenkscheiben einsetzen, wie zuvor beim Kopf, in dem mit dem Splint von innen durch die Markierungen gestoßen wird. Jetzt die Arme und Beine mit Schafswolle stopfen. Die Stopföffnungen alle mit einem Matratzenstich schließen. Nun können die Arme und Beine an den Körper montiert werden. Mit den Splinten durch die zuvor durchgestoßenen Punkte am Körper stechen und dann von innen zuerst die Pappscheibe und dann die Unterlegscheibe dagegen setzen. Den Splint dann mit einer Zange umbiegen/einrollen.

Kopf: Jetzt wird der Kopf mit dem Splint durch den oberen Abnäher des Körperteils entstandenen Kreuzpunkt durchstoßen. Den Kopf ebenso befestigen, wie es zuvor mit den Armen und Beinen gemacht wurde Also mit Unterleg-´und Pappscheiben im Innenteil des Körpers.

Körper: Anschließend den Körper stopfen und die Rückenöffnung mit einem Matratzenstich verschließen. Zum Schluss mit einer Nadel die restlichen in den Nähten eingeklemmten Haare herausziehen.

Material

25 × 70 cm Mohair
10 × 11 cm Cashmere für den Pfotenbesatz
1 Paar Glasaugen, 6mm
Nasengarn
6 × 25 mm und 4 × 30mm Pappscheiben
5 T Splinte, 10 Unterlegscheiben
handelsübliches Stopfmaterial

URL:
http://www.teddys-kreativ.de/?p=1620

TEXT
Andrea und Dirk Strring

© TEDDYS kreativ 2012
Alle Rechte vorbehalten