TEDDYS kreativ

2018-10-12 10:17:45

Die wild gewordene Aschentonne

Ausgabe 06/18

Neue Abenteuer von Little Johnny & Co.

In der Boston Sunday Post vom 26. April 1908 lassen die Autoren der Teddybär-Ur-Comics – Robert Towne und Randolph Bray – ihre bärigen Protagonisten wie immer in die Bredouille geraten. Ihr menschlicher Chef, Johnny, taucht selber diesmal überhaupt nicht auf, nicht einmal als ihr obligatorischer Retter. Aber seine Wesensart prägt auch so die Gegenwart der sechs kleinen Teddybären. Das Ende mit Johnnys Reaktion auf den Teddy-Streich bleibt offen. Nur noch weg hier ... das bleibt die einzige Befreiung aus dem Dilemma.

Die Randvignetten auf dieser großformatigen Zeitungsseite erzählen eine ganz eigene kleine Geschichte: Zwei Teddybären, die nichts mit Johnnys Bären zu tun haben, entdecken eine Schildkröte. Nach einem „Um“fall strampelt sie hilflos auf dem Rücken liegend zu Füßen der ratlosen Bären, bis diese ihr feixend mit einem Stock wieder in eine bequemere Lage verhelfen. Aber es nützt nichts, sie kippt wieder auf den Rücken. Voller Mitleid überwinden die Bären ihre Berührungsängste und nehmen das Krötchen liebevoll auf den Arm, trösten sie und setzen sie wieder sanft mit allen Vieren auf den Boden. Die Kröte staunt. Denn was haben sie ihr da Weißes übergezogen? – Einen Airbag von 1908?

URL:
http://www.teddys-kreativ.de/?p=1603

TEXT
Barbara Eggers

© TEDDYS kreativ 2012
Alle Rechte vorbehalten