TEDDYS kreativ

2017-06-03 11:19:21

Dickhäuterchen

Ausgabe 04/17

Ellie Mae, der kleine Elefant

Das niedliche Elefantenmädchen Ellie Mae aus der Werkstatt der Künstlerin Monica Spicer ist eine richtige Frohnatur. Aufgeweckt und interessiert schaut das Rüsseltier in die große Welt hinaus. Mit ihrer Größe von gerade einmal 11,5 Zentimeter kann man sie überall mit hinnehmen und das gefällt Ellie Mae richtig gut.

Das Schnittmuster auf ein Stück Pappkarton kleben. Die einzelnen Teile des Schnittmusters ausschneiden, auf links auf den Stoff legen und der Hälfte nach falten. Zwei Arme, zwei Beine und einmal den Kopf aufzeichnen und dabei sicherstellen, dass für genügend Saumzugabe gesorgt ist. Alles mit Nadeln feststecken, sodass beim Nähen nichts verrutscht. Bedenken Sie: Der restliche Stoff muss noch für zwei Ohren reichen. Den restlichen Mini-
Plüsch hernehmen und auf rechts auf das Stück Ultra-Suede legen, festpinnen und zwei Ohren anzeichnen. Auf dem restlichen Ultra-Suede zwei Fußsohlen anzeichnen und ausschneiden.

Näharbeiten

Die Stichlänge der Nähmaschine auf „klein“ einstellen. Entlang der angezeichneten Linie nähen und immer Öffnungen lassen, um die einzelnen Stücke später auf rechts ziehen zu können. Nicht vergessen, den Faden an beiden Seiten der Öffnungen zu vernähen, damit alles gut hält. Den Abnäher für den Kopf an dieser Stelle noch nicht einnähen. Nachdem alle Teile vernäht sind, mit einer Schere vorsichtig jedes davon ausschneiden und dabei 3 Millimeter Saumzugabe übriglassen.

Den Kopf nun der Hälfte nach falten und den oberen Abnäher von einer Seite zur anderen einnähen. Die Markierungen für die Gelenke auf Körper, Beine und Arme übertragen. Nun alle Teile auf rechts ziehen (nicht die Beine). Die Fußsohlen aus Ultra-Suede an den passenden Stellen der Füße auflegen und rundherum mit kleinen schwarzen Stichen per Hand annähen. Nun auf rechts ziehen und etwaige Plüsch-Rückstände zwischen den Stichen abschneiden. Die Außenseiten der Ohren aufeinanderlegen, zusammenstecken und vernähen. An den markierten Stellen eine Öffnung lassen. Anschließend wenden.

Fertigstellung

Kopf: Den Kopf fest mit Wollfüllung stopfen, besonders der Rüssel sollte schön fest sein. Um die Halsöffnung nähen. Eine Scheibe auf einen Splint ziehen. Die beiden Enden des Splints fest umbiegen. Den zweiten Spint auseinanderbiegen und eines der Beinchen durch die Öffnung des ersten Splints ziehen, auf dem bereits die Scheibe steckt. Das Ganze dann in den Hals schieben, so dass das gerade Beinchen heraussteht. Nun mit Matratzenstich rundherum nähen und mit einigen Knoten verschließen.

Ohren: Die geraden Kanten eng mit ­einigen Nadeln am Kopf an­heften, anschließend mit Matratzenstich festnähen.

Augen: An den Stellen, an denen die Augen sitzen sollen, ein wenig vom Plüsch entfernen. Zwei kleine Löcher einstechen. Mit dem Pentel Korrekturstift einen kleinen Halbmond unter diese Einstichlöcher malen. Mit der feinen Spitze des Copic Markers #E49 einen größeren Bereich rund um die Augen aufmalen. Ein langes Stück Polstergarn durch die Öse des Auges ziehen und beide Enden durch eine lange Nadel fädeln. Durch das Augen-Loch einstechen und am gegenüberliegenden Ohr wieder herausziehen. Alles nun fest verknoten.

Montage: Den Kopf am Körper be­festigen. Den Splint durch die obere Öffnung des Körpers ziehen. Eine Scheibe auf den Splint aufziehen – durch die Öffnung hinten am Körper hindurch. Unter Zuhilfenahme der Spitzzange die beiden Beinchen des Splints auseinanderbiegen und beide um die Scheibe herumbiegen.

Gliedmaßen: Gelenke in Armen und Beinen einsetzen und die Gliedmaßen anschließend fest stopfen. Wer möchte, kann Draht-Armaturen einsetzen, um Ärmchen und Beinchen biegsam zu gestalten. Wie das geht, erklärt die Autorin im Anschluss an die Anleitung im einen Profi-Tipp.

Körper: Ein wenig Granulat und Wollfüllung in den Körper stopfen, bis dieser voll ist. Mit Polstergarn und Matratzenstich die Öffnung nun schließen und am Ende den Faden verknoten. Ein wenig Granulat in die Beine geben, sodass nur die Füße bedeckt sind, und anschließend mit Wollfüllung auffüllen, bis alles fest ist. Die Arme nur mit der Wollfüllung stopfen. Am Ende die Öffnungen an Armen und Beinen ebenso vernähen wie zuvor beim Körper.

Finish: Die Augenpartie mit ein wenig Klebeband abkleben und nun mithilfe des Airbrush-Sets und des Copic Markers #RV34 die Wangenpartie bemalen.

Jacke: Die Schnittmuster auf die Watte übertragen und ausschneiden. Nun falten, sodass Vorder- und Rückseite aufeinanderliegen. Beide Seiten an den Markierungen zusammenstecken und nähen. Auf rechts drehen. Ein kleines Stück gemusterten Baumwollstoff auf die Vorderseite der Jacke legen und mit langen und ungeraden Stichen festnähen. Eine Schleife aus dem Seidenband binden und anschließend mit festem Garn an ihrem Kopf festnähen.

Material

23 × 23 cm langes Mini-Plüsch
11,5 × 11,5 cm Ultra Suede
2 × 12 mm Holzfaser-Scheibe für den Hals
4 × 15 mm Holzfaser-Scheibe für die Arme
4 × 20 mm Holzfaser-Scheibe für die Beine
4 T-Splinte und 2 normale Splinte
8 mm schwarze Topas-Glasaugen
Nähgarn, farblich passend zum Plüsch
Polstergarn
Woll-Füllung
Granulat für die Füllung und das Gewicht
Pentel-Korrekturstift
Copic Marker #E49 und #E04
Ein Paar selbstklebender künstlicher Wimpern
Blumendraht (optional)
Klebeband (optional)

URL:
http://www.teddys-kreativ.de/?p=1359

TEXT
Monica Spicer

© TEDDYS kreativ 2012
Alle Rechte vorbehalten