Teddybären ohne Nähen

Sweethearts

Aleah Jean Klay ist eine Meisterin, wenn es um Miniaturen geht. Unter ihren Händen entstehen neben treuherzig blickenden Teddybärchen auch andere, wundersame und fantasievolle Geschöpfe im Kleinformat. Das Besondere an ihren Kreationen: Sie sind nicht genäht, sondern aus ofentrocknender Modelliermasse skulptiert. Das Fell wird anschließend kunstvoll appliziert.

»Weiterlesen

Bärige Kreationen aus Australien

Szenische Kunst

Kim McDonald liebt das Chaos – aber nur, solange es ihren Arbeitsbereich betrifft – im normalen Leben ist die Künstlerin wohlgeordnet. Im Melbourner Vorort Melton South lebt die Australierin Kim McDonald mit Ehemann Doug, Sohn David und ihrem Kater Angus, der es sich erlaubt, ab und an ein paar Bärenköpfe zu stibitzen.

»Weiterlesen

Der Rossi-Clan liebt es bunt

Familienbande

Bochum gilt gewissermaßen als das Zentrum des Ruhrgebiets. Die meisten Menschen verbinden mit der Stadt zusätzlich Herbert Grönemeyer, das Musical Starlight Expressund Fußball. Viele Bärenliebhaber hingegen denken beim Stichwort Bochum zuallererst an Stefanie Rossmüller und den farbenfrohen Rossi-Clan.

»Weiterlesen

Sigrid Schramms Teddykünste

Tanzbär

Die Gegend um Weisenheim in Rheinland Pfalz zählt wohl zu den klimatisch mildesten Regionen Deutschlands, was eine gute Nachricht für Wanderer und Weinliebhaber sein dürfte. Bereits Friedrich Schiller schätzte Weisenheim. Zum Trocknen seiner Tinte ließ er sich eigens feinen Silbersand von dort zuschicken. Die Leser von TEDDYS kreativ allerdings schätzen diese liebliche Landschaft aus einem ganz anderen, aber nahe liegenden Grund. Dort ist der Bär los, der Teddybär.

»Weiterlesen

Beverly White ist experimentierfreudig

Charakterbären

Im Alter von 20 Jahren startete Beverly White eine Ausbildung als Krankenschwester. Sie war eine eigenwillige und ungestüme junge Lady, die hoffte, einmal eine mitfühlende und verantwortungsvolle Frau zu werden. Drei Jahre in einer reglementierten Umgebung, immer unter den gestrengen Augen der Lehrer und Ausbilder, schlugen sich nieder als Lebenserfahrung, mit der die heutige Designerin seitdem ihr Leben meistert.

»Weiterlesen

Das Lebenswerk der Bärenmacherin Gloria Chan aus Hongkong

Botschafterin in Sachen Teddys

Zweimal erst bin ich Gloria Chan aus Hongkong begegnet: beide Male auf der Messe Teddybär Total in Münster. Und jedes Mal war ich überrascht von ihrer Vitalität, dem nahezu missionarischen Geist, mit dem sie auszieht, ihre Mitmeschen mit der Teddymania anzustecken.

»Weiterlesen

Zu Besuch an Kerstin Jeskes neuem Marktstand

Bärenauslese vom Feinsten

Kerstin Jeskes freche Früchte sind umgezogen. Ihr neuer Marktplatz ist der beliebte Dawanda-Shop im Internet, der allerlei Einzigartiges aus den Händen von Designern und Kreativen anbietet. Diese Art von Schaufenster erweist sich viel wirksamer als eine Homepage. Das ist jedenfalls Kertin Jeskes persönliche Erfahrung, denn dort sind ihre Kreationen so populär, dass zufriedene Käufer ihnen fünf Sterne bei der Beurteilung geben. Jeske-Teddy-Fans haben sie eigentlich immer zum Fressen gern und zwar zu jeder Jahreszeit. Schon vor Jahren wurden die bärigen Früchtchen in London preisgekrönt.

»Weiterlesen

Filzbären von Ruth Wettengel

Modelliert mit der Nadel

Ein wahrhaft kreatives Allroundtalent ist die Berlinerin Ruth Wettengel. Mit dem Puppenmachen hat sie begonnen, später dann entstand individueller Schmuck aus Perlen, parallel dazu hat sie klassische Teddybären aus Mohair gefertigt. Bald darauf entstanden kleine gemalte Bilder mit Bärenmotiven und seit 2006 hat sie ihre Leidenschaft fürs Nadelfilzen entdeckt.

»Weiterlesen

Heidi Deistings Bären mit dem Glöckchen

Bauchgefühl

Die Liebe zu Teddybären wurde in Heidi Deisting schon früh geweckt – das Bärenmachen entdeckte sie jedoch erst spät. Mittlerweile ist aus ihr eine Bärenkünstlerin geworden, die mit Recht stolz sein kann auf eine große Reihe an Auszeichnungen, die sie bei Wettbewerben im In- und Ausland mit ihren Mini-Bell-Bären erringen konnte.

»Weiterlesen

Steffi Weyerstrass hat das schönste Hobby der Welt

Glücksbären

Es scheint, als würde der Bär den Betrachter anlachen: Zähne blitzen in seinem offenen Maul, herausfordernd fixieren einen seine Knopfaugen. Fast schon möchte man mitlachen. Das Schalkhafte ist das, was die plüschigen Freunde der Künstlerin Steffi Weyerstrass so einzigartig machen.

»Weiterlesen

Step-by-step zum Kaminzimmer im Maßstab 1:12

Die Welt en miniature abzubilden, das ist für viele Menschen faszinierend. Es geht darum, die Realität möglichst exakt nachzubilden – nur eben perfekt maßstabgetreu verkleinert. ...

»Weiterlesen

„Villa Puppenheim“ – eine Spurensuche in Ulm

Wer sich für längst vergangene Zeiten interessiert, der kann viele Stunden in Archiven verbringen oder sich die enormen Möglichkeiten des Internets zunutze machen. Eine besonders ...

»Weiterlesen

Jader Aslan und sein langer Weg zur Puppenkunst

Er hat in seinem Leben schon viel erlebt. Weit mehr, als die meisten Menschen hierzulande erleben. Besser gesagt: erleben müssen. Aufgewachsen als Teil der verfolgten ...

»Weiterlesen

Puppenmachen
Antik & Auktion
Puppenwelten
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011