Jaques kommt rum

Weltenbummler

15. Februar, 2018 - Kategorie: Aktuell, Kreativ
Jaques kommt rum

Festes Schuhwerk, ein Hut, der gegen Regen und Sonne gleichermaßen schützt, schicke, funktionale Kleidung und natürlich ein stilechter Reisekoffer. So kommt Bärenjunge Jacques daher, dem man ansieht, dass er überall auf der Welt zuhause ist und jede Reise mitmacht. Jaques ist ein echter Globetrotter.

Das Schnittmuster laminieren oder aufkleben und ausschneiden. Unbedingt die Florrichtung des Mohairstoffes beachten. Anschließend die Schnittteile auf den Stoff übertragen und mit einem Gelstift und allen angegebenen Markierungen aufzeichnen. Die Teile mit einer scharfen kleinen Schere und einer Nahtzugabe von zirka 5 Millimeter ausschneiden. Dabei den Flor nicht beschädigen. Dann auf der aufgezeichneten Linie mit kleinen Rückstichen zusammennähen.

Näharbeiten

Kopf: Vor dem Zusammennähen Schnauze, Kopfseiten (Kinnnaht) von A bis B zusammen nähen, Kopfmittelteil beidseitig von A nach C einsetzen, untere Naht für Splint offen lassen. Anschließend wenden.

Körper: Die Körperteile rundherum zusammennähen, dabei darauf achten, dass die Stopföffnung offenbleibt. Anschließend wenden

Beine: Jeweils ein Innen- und Außen­bein zusammennähen, dann die Fußsohle beidseitig von F bis G ein­nähen. An den aufgezeichneten Punkten X
auf den Innenbeinen 2 Zentimeter ­einschneiden und durch diese ­Öffnung wenden.

Arme: Je einen Pfoteneinsatz von D bis E an den Innenarm annähen, dann Innen- und Außenarm rundherum zusammennähen, am aufgezeichneten Punkt X auf den Innenarmen zirka 1,5 Zentimeter einschneiden und durch diese Öffnung wenden.

Ohren: Die Innenohren rasieren, an der Rundung schließen, wenden und mit Matratzenstich schließen.

Fertigstellen

Kopf: Den Kopf nun fest stopfen, Splint mit Scheibe einsetzen und einnähen. Jetzt die Augen positionieren. Am besten mit zwei schwarzen Stecknadeln die Position prüfen. Mit reißfestem Augengarn zum Hals hin durchziehen, verknoten, vernähen und abschneiden.

Gliedmaßen: Jetzt Arme und Beine stopfen. Danach Splinte samt ­Scheiben einsetzen und die Stopföffnungen schließen.

Körper: Nun werden Kopf, Arme und Beine am Körper angebracht. Den Körper selber mit einem Esslöffel Stahlgranulat füllen und mit Watte fertigstopfen. Anschließend die Naht schließen.

Ohren: Die Position der Ohren prüfen und checken, ob der Gesamteindruck stimmig ist. Gefällt der Bär, werden die Ohren angenäht. Dann noch die Nase sticken und fertig ist der Bär.

Diesen Artikel...
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011