Wirbelwind

Hosenmatz mit Spieltrieb

25. Juli, 2011 - Kategorie: Aktuell, Downloads, Kreativ
Wirbelwind

Ein niedlicher Blick, dem man kaum wiederstehen kann, kleine tapsige Pfötchen und ein leicht zerzaustes Aussehen, das ist der gerade einmal 16 Zentimeter große „Kleine Feger“. Versehen mit einer putzigen kleinen Latzhose sieht der kleine Petz aus, als würde er nichts anderes wollen, als den ganzen Tag mit seiner Holzeisenbahn zu spielen.

Das Schnittmuster mit Markierungen und gegengleichen Teilen auf Pappe kopieren oder einlaminieren und ausschneiden. Die Teile auf den Stoffrücken legen – hierbei die Pfeile auf dem Schnittmuster sowie die Florrichtung des Mohairstoffs beachten – und mit einem Gelstift aufzeichnen. Diese mit einer scharfen Schere und einer Nahtzugabe von zirka 5 Millimeter ausschneiden. Dabei den Flor nicht beschädigen. Anschließend alle zusammengehörenden Teile rechts auf rechts legen und auf der gezeichneten Linie mit kleinen Rückstichen nähen.

Näharbeiten

Kopf: Vor dem Zusammennähen die Schnauzenteile rasieren. Kinnnaht bis an den Halsrand schließen. Kopfmittelteil einsetzen. Den Hals für Gelenk und Splint offenlassen. Teil wenden und fest stopfen. Splint in die Scheibe einsetzen, Gelenkscheibe in den Hals einlegen. Halsrand mit reißfestem Garn umstechen, um den Splint herum zusammenziehen und zunähen. Anschließend die rasierten Schnauzenteile mit der Pinzette vollkommen vom Flor befreien.

Körper: Die Körperteile zusammen­nähen, Stopföffnung offenlassen. Punkt zum Anbringen der Gliedmaßen markieren

Beine: Jeweils das Innen- und Außenbein zusammennähen. Fußsohle einnähen. An den aufgezeichneten Punkten zirka 2 Zentimeter einschneiden. Die Teile durch den Schnitt wenden. Beine stopfen. Scheibe mit Splint einschieben und den Schnitt mit Matratzenstich schließen.

Arme: Pfoteneinsatz an­nähen. Innen- und Außenarm rundherum zu­sammennähen. Am aufgezeichneten Punkt einschneiden und den Arm wenden. Arme stopfen. Scheibe mit Splint einschieben und den Schnitt mit Matratzenstich schließen.

Ohren: Je zwei Teile rechts auf rechts legen und die Rundung nähen. Ohren wenden und die Gerade im Anschluss mit Matratzenstich schließen.

Fertigstellung

Körper: Den Kopf, die Arme und die Beine am Körper jeweils ansplinten. Körper mit etwas Granulat füllen und weiter mit Watte stopfen. Stopföffnung schließen. Ohren annähen. Nase sticken. Sohlen und Pfötchen skulptieren.

Augen: Beide Augen mit zwei schwarzen Stecknadeln markieren. Die Glasaugen mittig auf einen reißfesten Faden ziehen. Mit der Augennadel an der ersten Markierung einstechen, die Fäden zum Hals hindurch ziehen. Das zweite Auge ebenso einziehen. Fäden sorgfältig verknoten, durch den Kopf ziehen und die Enden abschneiden.

Diesen Artikel...
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011