Minchen, eine Dame mit Vergangenheit

Vintage Lady

16. August, 2016 - Kategorie: Aktuell, Kreativ
Minchen, eine Dame mit Vergangenheit

Minchen ist eine Dame, deren Äußeres vermuten lässt, dass sie schon viel erlebt hat. Sie sieht aus, als hätte sie bereits Generationen von Menschen als Seelentröster gedient. Eine Täuschung: Nur Minchens Äußeres wurde künstlich gealtert. Wie man die Bärendame näht und anschließend für die abgeliebte Optik sorgt, erläutert ­TEDDYS ­kreativ-Autorin Angelika Schwind.

Das Schnittmuster auf Pappe kleben oder laminieren und ausschneiden. Die Florrichtung des Stoffes beachten und nun die Teile auflegen (Pfeile auf dem Schnittmuster beachten) und mit einem wasserfesten Stift umranden. Mit einer scharfen kleinen Schere und einer Nahtzugabe von zirka 5 Millimeter ausschneiden. Dabei den Flor nicht beschädigen.

Näharbeiten

Körper: Alle zusammengehörenden Teile nun rechts auf rechts legen und auf der gezeichneten Linie heften und anschließend mit der Nähmaschine nähen. Anschließend die Körperteile zusammennähen. Stopföffnung nicht zunähen. Den Körper wenden.

Beine: Zunächst das Innen- und Außenbein zusammennähen. Dann die Fußsohle einsetzen. An den aufgezeichneten Punkten auf den Innenbeinen einschneiden und wenden.

Kopf: Vor dem Zusammennähen die Schnauze nach Wunsch rasieren. Anschließend die Kinnnaht schließen, das Kopfmittelteil einsetzen und die untere Naht für den Splint offen lassen. Anschließend wenden.

Arme: Bei den Armen den Pfoteneinsatz annähen, dann rundherum zusammennähen. Anschließend am aufgezeichneten Punkt auf den Innenarmen einschneiden und wenden.

Ohren: Die Innenohren rasieren. Dann werden die Teile an der Rundung geschlossen. Wenden und mit Matratzenstich schließen.

Fertigstellen

Kopf: Den Kopf nun fest stopfen und einen Splint mit Scheibe in den Hals einsetzen. Fest zuziehen und das Ganze vernähen. Dann die Augen positionieren – am besten mit zwei schwarzen Stecknadeln. Dann mit reißfestem Augengarn zum Nacken hin durchziehen, verknoten und abschneiden.

Gliedmaßen: Arme und Beine stopfen, Splinte und Scheiben einsetzen. Dann die Stopföffnungen schließen.

Körper: Kopf und Gliedmaßen befestigen. Anschließend den Körper stopfen und die Rückenannaht schließen.

Finish: Nun noch am Kopf die ­Ohren annähen, dabei die Position vorher festlegen und die Nase sticken. ­Abschließend Augenbrauen und ­Krallen sticken.

Material

30 × 70 cm Antik-Viskose
Suedine für die Fußsohlen und Innenpfoten
1 Paar Glasaugen, 9 mm
1 Gelenksatz, 25 mm
Nasengarn
Reißfestes Augengarn
Stopfwatte

Diesen Artikel...
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011