George-Town

Szene-Treffpunkt TEDDYBÄR TOTAL

3. Dezember, 2010 - Kategorie: Aktuell, Szene
George-Town

Im bewährten Ambiente des A2-Forums in Rheda-Wiedenbrück findet im kommenden Jahr die mittlerweile 17. Auflage der weltbekannten Fachmesse TEDDYBÄR TOTAL statt. Neu in diesem Jahr: Das bedeutende Event wird erstmals von TEDDYs kreativ präsentiert.

Die Vorbereitungen sind in vollem Gange, einige Highlights und organisatorische Neuerungen stehen daher schon jetzt fest. Der Sondereditionsbär 2011 wird von Hermann-Spielwaren gefertigt. Der 37 Zentimeter große „Brummbär mit Zugstimme“ ist auf 100 Exemplare limitiert. Sein Fell besteht aus flauschigem Mohair, er ist mit Holzwolle gestopft. Er trägt eine hellblaue Weste mit dem Emblem der TEDDYBÄR TOTAL, auf dem Fuß ist der Schriftzug „TEDDYBÄR TOTAL 2011“ eingestickt, links sein Name und die Nummer. Der Brummbär kann schon jetzt zum Preis von 139,– Euro vorbestellt werden.

Goldener George

Der Anmeldeschluss für den Wettbewerb „Der Goldene George“ ist am 30. November abgelaufen. Zahlreiche Bärenkünstlerinnen und -künstler aus dem In- und Ausland haben Fotos ihrer Einreichungen eingeschickt. Die Jury, die bei Redaktionsschluss noch nicht feststand, wird wieder eine schwierige Aufgabe haben, denn die zur Wahl gestellten Bären, Tiere und Tableaus sind wie in den Vorjahren von hervorragender Qualität. In einer der nächsten Ausgaben von TEDDYS kreativ stellen wir die Jury sowie die Nominierten in den einzelnen Kategorien detailliert vor.

Die Preisverleihung wird am 16. April 2011 im Rahmen eines Galaabends im großen Festsaal des A2-Forums stattfinden. Für das leibliche Wohl sorgt dann das hervorragende Catering-Team um Chefkoch Hans-Peter Wursthorn. Auch Karten für diese Veranstaltung können bereits vorbestellt werden. Sicher ist ebenfalls, dass wieder ein musikalisches Highlight für Stimmung sorgen wird.

Holzspielzeuge von Steiff

Teddy-Experte Daniel Hentschel wird wie im Vorjahr eine kostenlose Schätzstelle für bärige Begleiter einrichten und freut sich auf zahlreiche Besucher, die ihre plüschigen Lieblinge von ihm begutachten lassen. Dazu präsentiert er in vier Vitrinen auf einer Sonderfläche Holzspielzeuge der Firma Steiff. „Diese Holzspielzeuge bildeten einen größeren Anteil an der Gesamtproduktion der Firma Steiff als heute allgemein bekannt ist“, erklärt Hentschel. „Bereits vor dem Ersten Weltkrieg gab es eine kleine Auswahl dieser Spielzeuge, hier allerdings noch in erster Linie als Zubehör für die Filzpuppen. Besonders in den Nachkriegsjahren der beiden Weltkriege wurden in Giengen an der Brenz Holzspielzeuge entwickelt, da die Rohstoffe für die Plüschfabrikation nur in geringem Maße zur Verfügung standen. In den Jahren nach 1919 entstand eine immense Auswahl an Spielzeugen, vor allem verschiedenste Baukästen und Ziehtiere, die heute kaum auf dem Sammlermarkt zu finden sind. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der schönsten Holzspielzeuge der Zeit von 1919 bis 1975, die durch historische Unterlagen wie originale Werbeanzeigen und Katalogunterlagen abgerundet wird.“ Eine ganz besondere Ausstellung also, die der Öffentlichkeit in dieser Form bisher noch nicht vorgestellt worden ist und die sicher auch jeden Teddyfreund begeistern wird. Also: Nicht verpassen!

Neues und Workshops

Viele der ausstellenden Bärenkünstlerinnen und -künstler sowie Fachhändler nutzen auf der TEDDYBÄR TOTAL die Gelegenheit, den Besuchern nicht nur ihre aktuellen Kollektionen, sondern auch spezielle Messeneuheiten zu präsentieren. Einige der zahlreichen ausländischen Aussteller sind in Deutschland exklusiv auf der TEDDYBÄR TOTAL vertreten. Zudem haben eine Reihe renom­mierter Künstlerinnen angeboten, Workshops zu Spezialthemen für inte­ressierte Besucher durchzuführen. Anregungen und Themenvorschläge hierfür nehmen die Veranstalter gern entgegen.

Zu den organisatorischen Neuerungen gehört, dass alle Aussteller in den Hallen 1 und 2 untergebracht sind, die sich beide im Erdgeschoss und direkt gegenüber voneinander befinden. Dies dient der besseren Orientierung und soll verhindern, dass die Besucher zu lange Wege zurücklegen müssen. Zudem wird der seit Langem geplante Parkplatz gegenüber dem Messegelände endlich fertig gestellt sein. Das Tönnies-Parkhaus wird dann nicht mehr benötigt und der Shuttlebus befährt nur noch die direkte Strecke zwischen Bahnhof und A2-Forum.

Diesen Artikel...
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011