Datieren - Zuordnen - Schätzen

Wer bin ich?

Ich erhielt über meine Schwieger­mutter aus Stuttgart die Bitte um Einschätzung zu einem Geschenk, welches sie von einer Freundin der Familie erhielt. Den besagten Steiff Teddybär ohne Ohrknopf hatte die Dame in ihrer Kindheit in den 1920er-1930er-Jahren von ihren Eltern erhalten und durch ihr gesamtes Leben hinweg als Begleiter behalten. Gerne würde meine Schwiegermutter diesen nun genauer datieren und wertmäßig einschätzen können. Da uns die Expertise fehlt, wären wir für ihren Rat sehr dankbar.
H. K. und B. S.-N. per E-Mail

»Weiterlesen

Die Ruhe vor dem Sturm

Die Vorbereitungen auf die ­TEDDYBÄR ­TOTAL laufen

Bahntickets sind gekauft, Flüge gebucht, Visa beantragt, Hotelzimmer reserviert. Überall auf der Welt bereiten sich Künstlerinnen, Fachhändler und Sammler auf die ­TEDDYBÄR ­TOTAL vor. Immer intensiver wird die Zeit, je näher das letzte April-Wochenende und damit der internationale Teddy-Treff rückt. Schließlich sollen alle neuen Kreationen fertig sein, ehe sich die Bärenwelt zur Leitmesse in Münster trifft.

»Weiterlesen

Aufpasser

Der wachsame Beobachter

Wenn Eddi in seiner Erdmännchen-Familie Wachdienst hat, stellt er sich kerzengerade auf die Hinterbeine und passt auf, ob von irgendwoher Feinde im Anzug sind. Wenn die Luft rein ist, signalisiert sein freundliches Lächeln: Alles roger.

»Weiterlesen

25 Jahre Zwergnase von Nicole Marschollek-Menzner

„Meine Bären mache ich für die Seele!“

Seit einem Vierteljahrhundert stellt die kleine aber feine Manufaktur Zwergnase im thüringischen Schalkau Künstler­bären und -puppen her. Mit Designerin Nicole Marschollek-Menzner sprach TEDDYS kreativ-Autor Thomas Dahl über ihre erfolgreichen Bären, die sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit erfreuen.

»Weiterlesen

Club der grauen Fahnen

Steiff Club-Editionen für 2019 vorgestellt

Mit den Farben der Ohrfähnchen ist das im Hause Steiff so eine Sache. Neben dem legendären Knopf im Ohr, den es ebenfalls in unterschiedlichen Ausprägungen gibt, können Insider anhand der Fahne ebenfalls so manches Detail über das vorliegende Produkt ablesen. Daher ist es auch etwas ganz Besonderes, dass die speziell für Mitglieder des Steiff Sammlerclubs entworfene Editionen für das Jahr 2019 erstmals eine neue, graue Ohrfahne tragen werden.

»Weiterlesen

You better watch out!

Gefragte Steiff-Produkte: Weihnachtsmänner aus Giengen

Immer im Dezember taucht ein dickbäuchiger älterer Herr in einem roten Anzug mit Mütze, weißem Rauschebart und dicken schwarzen Stiefeln auf. Zumeist ist er an seinem sonoren „Ho-ho-ho“ schon von Weitem zu erkennen. Im Hintergrund hört man leise den Klang heller Glöckchen, die an seinem Schlitten befestigt sind, der von einem oder mehreren Rentieren gezogen wird. TEDDYS kreativ-Autor Thomas Dahl geht der Geschichte des Weihnachtsmannes oder „Santa Claus“ auf den Grund und stellt in seinem Beitrag verschieden Umsetzungen der Firma Steiff vor.

»Weiterlesen

Anton

Kleiner Streuner

Der kleine Anton ist einfach ein Teddy zum Liebhaben. Wenn er seinen Betrachter mit seinen glänzenden Äuglein anblitzt, muss einem einfach das Herz aufgehen. Und es steht ihm beinahe ins Gesicht geschrieben, dass Anton schon viel erlebt hat. Der abenteuerlustige Streuner zieht gerne durch die Gassen seiner Heimatstadt und lernt neue Freunde kennen.

»Weiterlesen

Gassenhauer

Bärenmacher auf der modell-hobby-spiel 2018

Viele Jahre lang lief die populäre Spielshow „Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ jeden Sonntagmorgen im Deutschen Fernsehfunk. Ein Gassenhauer, der vielen einstigen Fans noch in bester Erinnerung ist. Sendung und DDR-Fernsehen sind längst Geschichte. Quicklebendig präsentierte sich jedoch auch 2018 wieder die modell-hobby-spiel, die jedes Jahr aufs Neue zehntausende Besucher in die Leipziger Messehallen lockt. Auch das ein echter Straßenfeger, bei dem Mit- und Nachmachen ganz wesentliche Bestandteile sind.

»Weiterlesen

Teddybären können helfen

Bereits zum fünften Mal sammelte Dirk Blaschke schon Spenden für das Kinderhospiz in Bielefeld Bethel. (Wir berichteten in TEDDYS kreativ 04/18) Dabei ist eine beachtliche Summe zusammengekommen: 8.888,88 Euro. Der Bärenmacher konnte so in den letzten Jahren insgesamt 26.599,88 Euro durch den Verkauf von gespendeten Bären zusammentragen. Auf seinem Blog www.dbears.blogspot.de rief er zu dieser Aktion auf. Am 11. Oktober um 10 Uhr war es dann soweit: Dirk Blaschke überreichte den Scheck zusammen mit einem etwa ein Meter großen Goldhamster aus Plüsch an Klaus Hofemeier von der Betheler Spendenabteilung. Leider schafft es der Bärenmacher nicht, dieses großartige Projekt in den nächsten Jahren weiterzuführen.

»Weiterlesen

Auf großem Fuße

Charakterbären von Ursula Weidert

Seit rund 20 Jahren fertigt Ursula Weidert Künstlerbären mit ausdrucksvollen Gesichtern und auffallend großen Füßen. Die zwischen 10 und 45 Zentimeter großen Kreationen entstehen aus hochwertigen Stoffen in natürlichen Farbtönen. Seit 1997 ist sie nun schon im Bärenfieber und kam, wie so viele, durch einen Zufall zum Bärenmachen.

»Weiterlesen

So gestaltet man ein Armand Marseille Oriental Baby 353

Dieses Puppengesicht aus 1001 Nacht gehört zu Ellar, dem Armand Marseille Oriental Baby 353. Die aufgezeichneten Wimpern und Haare lösen bei ihrem Betrachter besondere Faszination ...

»Weiterlesen

Auf einer Börse entdeckt: unbekannter Porzellanmann

Inzwischen sind die Gelegenheiten, sich als Puppensammler auf Börsen auszutauschen und neue Schätze zu entdecken, weniger geworden. Umso größer ist dann die Freude, wenn man ...

»Weiterlesen

Stephanie Namiß beweist Pioniergeist

Neben den traditionellen Porzellankünstlerpuppen und den beliebten Reborns aus Vinyl oder Silikon hat sich in der Puppenszene inzwischen ein weiterer Trend etabliert: Ball Jointed Dolls. ...

»Weiterlesen

Puppenmachen
Antik & Auktion
Puppenwelten
Kennen Sie schon?
PUPPEN & Spielzeug
Reise der Buchstaben
Puppen-Preisführer 2011